In 11 Schritten einen Blogartikel schreiben (Teil 3)

Das ist der dritte und letzte Teil unseres 3-teiligen Artikels, in dem wir Ihnen in 11 Schritten erklären, wie Sie einen Blogartikel schreiben können.

Die letzten Schritte

Blogartikel sind ein wichtiges Instrument im Online-Marketing, denn durch informative Blogartikel heben sie sich nicht nur von Ihren Mitbewerbern ab, sondern liefern Ihren potenziellen Kunden einen echten Mehrwert.

7. Schritt – Nutzung von Bildern

Wenn Sie keine eigene Bilder haben, kann man verschiedene Bilddatenbanken nutzen, wie z.B. Flickr, Compfight, sxc.hu oder Shutterstock. Suchen Sie dort einfach nach (kostenlosen), frei lizenzierten Bildern. Manchmal auch nur mit Verlinkung oder Nennung des Autors. Achten Sie einfach auf die Lizenzbestimmungen der einzelnen Bilder. Und vergessen Sie nicht, dem Artikelbild das Keyword als Namen und als Alt-Attribut zu geben.

8. Schritt – Kontrolle der Rechtschreibung

Kontrollieren Sie Ihre Rechtschreibung und Grammatik. Leider ist die Rechtschreibprüfung von MS Word nicht so gut, daher empfiehlt es sich die Duden-Rechtschreibprüfung zu nutzen.

9. Schritt – Formatierung des Textes

In diesem Schritt sollten Sie Ihrem Text ein gutes Aussehen und optische Würze verleihen. Benutzen Sie hierfür fette und kursive Wörter.

Studien belegen, dass Menschen Ihre Seite zuerst scannen und erst dann lesen. Und um diesem “Scannen” ein wenig unter die Arme zu greifen, markieren Sie die wichtigsten Wörter fett.

Kursivschrift benutzt man dagegen für Dinge, die man betonen will, oder für offene Fragen, die man stellen möchte. Wissen Sie, was ich meine?

Machen Sie unbedingt auch Absätze. Das ist ganz wichtig für die Lesbarkeit des Artikels. Man sieht immer wieder ellenlange Texte ohne Absätze, die zu allem anderen als zum Lesen einladen. Lockern Sie daher Ihren Text nun auch durch Absätze auf. Ein Absatz sollte immer nur eine Idee widerspiegeln.

10. Schritt – Blogartikel online setzen

Wählen Sie eine passende Kategorie für Ihren Artikel aus. Wählen Sie ein passendes Artikelbild aus (wie im 7. Schritt beschrieben). Laden Sie die passenden Bilder hoch und fügen Sie diese ein.

11. Schritt – Der letzte Check

Es sollte vor dem veröffentlichen des Artikels noch eine Qualitätskontrolle vorgenommen werden. Klicken Sie dafür einfach auf den “Vorschau”-Button und schauen Sie sich den Artikel im Detail an. Zieht die Überschrift Aufmerksamkeit auf sich? Liefert Sie einen Mehrwert? Ist der Permalink in Ordnung? Sind die Bilder passend und richtig gesetzt? Ist die Formatierung in Ordnung? Gibt es Rechtschreibfehler? Liest sich der Artikel flüssig? Funktionieren alle Links? Regt das Ende des Artikels zur Konversation an (falls das eines Ihrer Ziele ist)? Ist das Gesamtbild stimmig?

Wenn alle der genannten Fragen mit “Ja” beantwortet sind, dann kann der Blogartikel veröffentlicht werden und mit der Menschheit geteilt werden.

Falls Sie die ersten beiden Teile noch nicht kennen sollten, kommen Sie hier zu Teil 1 und hier zu Teil 2.

TeilenTweet about this on TwitterShare on FacebookEmail to someone